Link Ort Seifertshain Link Ort Störmthal Link Ort Dreiskau-Muckern Link Ort Güldengossa Link Ort Großpösna

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Großpösna, Seifertshain, Störmthal, Güldengossa und Dreiskau-Muckern,

wieder neigt sich ein Jahr seinem Ende zu und in guter Tradition möchte ich einen Rückblick auf wichtige Ereignisse, Maßnahmen und Projekte geben. Das Jahr 2019 war vor allem ein Jahr für „Neues“.

Gleich zu Beginn des Jahres arbeiteten wir mit Hochdruck am Bau- und Fördermittelantrag für die Sanierung und Erweiterung unseres Bürger-und Vereinshauses im Rahmen der neuen Förderrichtlinie: „Vitale Dorfkerne“. Es ist gelungen. Mittlerweile können Sie den Fortschritt am Bau mit eigenen Augen sehen.

Gleichzeitig galt es vier neue Mitarbeiter einzuarbeiten: Herrn Wiederanders als Nachfolger für unseren langjährigen Bauamtsleiter Herrn Richter, Frau Thiel als Nachfolgerein für Herrn Rensen und Herrn Franz für Herrn Jaeckel im Hauptamt, der sich ganz schnell in die Thematik der bevorstehenden Wahlen einarbeiten musste. Außerdem verstärkt unsere neue Standesbeamtin Frau Große das Rathausteam. Und da sind wir schon wieder bei „Neuem“- Wir haben einen neuen Gemeinderat, indem mit den Grünen und der AfD zwei Parteien neu vertreten sind. Auch die Ortschaftsräte wurden neu gewählt. Insgesamt sind 15 neue Bürgerinnen und Bürger erstmals in den gewählten Gremien vertreten.

Eine gute und intensive Zusammenarbeit mit Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, insbesondere mit den engagierten Vertretern in unseren zahleichen Vereinen liegt uns seit jeher am Herzen. Um diese noch weiter zu intensivieren und gleichzeitig die Teilhabe an kommunalen Entscheidungsprozessen zu verbessern, hat sich der Gemeinderat 2019 entschlossen, Leitlinien für die Bürgerbeteiligung zu erarbeiten. Unter der Moderation der Akademie für lokale Demokratie hat eine Projektgruppe, bestehend aus Bürgern, Verwaltung und Gemeinderat, diese Leitlinien entwickelt. Ich bedanke mich herzlich für die intensive Mitarbeit bei Frau Jana Zeidler, Herrn Frank Beutner, Herrn Dietmar Könitz, Herrn Paul-Friedrich Loose und Herrn Prof. Jörg-Achim Weber. Ganz aktuell sind wir dabei, mit diesem neu geschaffenen Rahmen am Beispiel der Magdeborner Halbinsel Erfahrungen zu sammeln.

Ich freue mich sehr über den neuen Schwung in der Bürgerbeteiligung, möchte Ihnen aber auch nicht verheimlichen, dass diese Prozesse auch sehr viel Aufwand für die Verwaltung mit sich bringen.

Wir sind noch nicht am Ende mit dem „Neuen“. Wie berichtet, hat der Gemeinderat ein Konzept für die Entwicklung der sozialen Infrastruktur in seinen Grundzügen beschlossen. Inhalt ist u.a. die Entwicklung eines Schulcampus auf dem Gelände von Schule und Kindergarten Wirbelwind. Voraussetzung ist der Bau einer neuen Kita, die auf dem Gelände des Generationenparks gleich neben der Feuerwehr errichtet werden soll. Unser neuer Kindergarten wird ca. 4 Millionen Euro kosten und damit sind auch die Planungsleistungen europaweit auszuschreiben. Erstmalig haben wir in Zusammenarbeit mit einem Anwaltsbüro das Planungsbüro im Rahmen eines EU-Ausschreibungsverfahrens mit integrierter Vorstellung aller sich bewerbenden Büros ermittelt.

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner, ich wünsche Ihnen eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit, ein glückliches und friedvolles Weihnachtsfest, schöne Feiertage im Kreise Ihrer Familie und ein gesundes Jahr 2020.


 

Ihre Bürgermeisterin

Dr. Gabriela Lantzsch

Schnellfinder

Kontakt/Telefon

034297 - 7180

E-Mail
gemeindeverwaltung@grosspoesna.de

Wissenswertes


Link zum Störmthaler See

Veranstaltungen