Link Ort Seifertshain Link Ort Störmthal Link Ort Dreiskau-Muckern Link Ort Güldengossa Link Ort Großpösna

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Großpösna, Seifertshain, Störmthal, Güldengossa und Dreiskau-Muckern,

am 12. Juni haben Sie mich zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Großpösna für die kommenden sieben Jahre gewählt. Für das klare Wahlergebnis und den damit verbundenen Auftrag bedanke ich mich. Es ist mir eine Ehre, ab 1. August als Ihr neuer Bürgermeister für Sie und unser Großpösna arbeiten zu dürfen. Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei Frau Dr. Lantzsch, die seit 2001 als Bürgermeisterin einen ganz wesentlichen Anteil an der positiven Entwicklung von Großpösna hatte. Die Fußstapfen sind wahrlich groß.

Das Wahlergebnis interpretiere ich als Zutrauen in meine Person, aber auch als eine deutliche Zustimmung zu den Themen, über die wir in den vergangenen Wochen gesprochen haben. Das sind zum Beispiel der Aufbau einer Gemeinschaftsschule ab der 5. Klasse, bessere Bürgerbeteiligung, ein verbessertes ÖPNV-Angebot und vieles mehr. Mit den zahlreichen Gesprächen und den Mitmachaktionen der letzten Monate wollte ich beispielhaft zeigen, wie ich mir in Zukunft ein Mitmachen in Großpösna vorstelle.

Mancher von Ihnen denkt sich vielleicht, jetzt gewählt zu haben und der Herr Strobel wird das mit seinem Team schon machen. Bürgermeister sein ist aber keine „one-man-show“. Viele der großen Vorhaben können wir nur gemeinsam angehen und schaffen. Ich möchte Sie daher ausdrücklich zum Mitdenken und Mitmachen motivieren.

Zusätzlich zu den genannten Themen der kommenden Jahre stehen aktuell große Herausforderung vor uns, die ohne unser Zutun auf uns zukommen. Seien es die Auswirkungen des Klimawandels, die wir auch in diesem Sommer wieder besonders spüren, der Krieg in Europa und die auch daraus resultierende Energiekrise in Bezug auf die Unsicherheiten bei der Gasversorgung, die hohe Inflation oder die Frage, wie sich die Corona-Pandemie im Herbst entwickeln wird. Jede dieser Herausforderungen allein wird sich auf uns auswirken. Egal ob wir nichts tun oder ihnen– dort wo wir die Möglichkeiten dazu haben – aktiv begegnen. Ich sehe meine Aufgabe auch darin, nicht Ängste zu verstärken oder vor den Herausforderungen zu resignieren, sondern Hoffnung zu vermitteln, dass wir gemeinsam etwas tun können und sollten.

Was habe ich mir in den kommenden Wochen vorgenommen? Zunächst sind im Rathaus durch meinen Wechsel zwangsläufig einige Umstrukturierungen notwendig. Inhaltlich möchte ich erste Impulse in Bezug auf Informationen aus dem Rathaus setzen. Wir wollen zeitnah für diejenigen, die es nutzen wollen, eine Präsenz in den sozialen Medien, bspw. bei facebook und instagram vorbereiten, um Sie künftig auch direkt zu erreichen. Außerdem möchte ich mich gern regelmäßig per Video aus dem Rathaus melden und über aktuelle Themen informieren.

Eine persönliche Herausforderung für mich wird es sein, nicht zu viel auf einmal anzufangen, sondern mich mit den Gemeinde- und Ortschafsräten auf das Machbare zu konzentrieren und die Themen Stück für Stück anzugehen.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Ihnen, mit den Gemeinde- und Ortschaftsräten und dem tollen Team im Rathaus.

 

Ihr

Daniel Strobel

Bürgermeister

Schnellfinder

Kontakt/Telefon

034297 - 7180

E-Mail
gemeindeverwaltung@grosspoesna.de

Wissenswertes


Link zum Störmthaler See
Link zum Aktionsraum Partheland

Veranstaltungen