Link Ort Seifertshain Link Ort Störmthal Link Ort Dreiskau-Muckern Link Ort Güldengossa Link Ort Großpösna

rundschau-Umfrage August 2023

In den vergangenen Monaten hatten die Leserinnen und Leser der rundschau die Gelegenheit über neue Formate und Inhalte des monatlichen Amtsblatts zu entscheiden. Wir bedanken uns bei 306 Haushalten aus allen Ortsteilen der Gemeinde, die uns ihre Meinungen geschrieben haben! Zur Wahl stand als erstes das altbewehrte Format DIN-A5, das große Format DIN-A4 aus dem Juni sowie das quadratische Format der Juli-Ausgabe. Alle drei Formate fanden regen Anklang. Mit 81 Stimmen konnte das quadratische Format knapp über ein Viertel der teilnehmenden Haushalte auf sich vereinen. Für das Format DIN-A4 entschieden sich fast ein Drittel der teilnehmenden Haushalte: 95 Stimmen. Der Gewinner ist das alte und neue Format der rundschau: DIN-A5 mit 129 Stimmen.

Ergebnis der Umfrage

Begründet wurde die Wahl für jedes der drei Formate oft damit, dass das jeweilige Format handlicher sei. Verschiedene Personen haben also verschiedene Vorstellungen davon, was „handlich“ für sie bedeutet: Klein und leicht verstaubar; nicht ganz groß, aber doch mit größeren Bildern; oder groß und leicht zu greifen. Außerdem beriefen sich die meisten Befürworterinnen und Befürworter aller Formate darauf, dass sie gerne Papier sparen möchten, ob durch viele kleinere Seiten oder durch weniger größere Seiten. Aus 87 Haushalten erreichten uns zudem ausführliche Antworten, die sehr viele kluge Anregungen zum Inhalt der rundschau enthielten. Diese Anregungen nimmt die Gemeindeverwaltung als großen Gewinn aus der Umfrage mit.

Detaillierte Statistiken zur rundschau-Umfrage finden Sie hier.

Was hat die Umfrage gebracht?

Bis Ende des Jahres 2023 wurden alle Vorschläge und Anregungen in der Gemeindeverwaltung diskutiert und ihre Machbarkeit geprüft. Ziel war es, nicht nur das Format, sondern auch Inhalt und Aufbau der rundschau an den Vorschlägen von ihren Leserinnen und Lesern auszurichten. Zum Februar 2024 wird die rundschau der Umfrage entsprechend umgestaltet. Das Format bleibt zwar dasselbe, weil das alte DIN A-5 Format am meisten Stimmen bekam. Die Inhalte der rundschau werden jedoch zum Jahreswechsel neu strukturiert und neu gewichtet. Aus Sicht der Gemeindeverwaltung waren die hohe Beteiligung und vor allem die vielen klugen Anmerkungen der Leserinnen und Leser ein enormer Erfolg.

Viele Menschen haben sich gewünscht, mehr über das Vereinsleben zu erfahren. Deshalb wird als erste Neuerung in jeder Ausgabe ein Verein aus der Gemeinde vorgestellt. Den ersten Vereins-Artikel finden Sie in diesem Heft unter der Rubrik „Vereine stellen sich vor“. Für die nächsten Ausgaben bitten wir weiterhin um Zuarbeit der Vereine, die der Gemeinde gern Bilder und kurze Texte zuschicken sollen!

Zweitens wurde oft gewünscht, dass mehr Heimatgeschichten und Heimatgeschichte Platz in der rundschau finden sollen. Die Gemeinde will auch diese Forderung gern umsetzen. Leider erreichten uns dazu noch überhaupt keine Zusendungen von den Leserinnen und Lesern. Deshalb gilt auch hier der Aufruf an alle, die eine Großpösnaer Geschichte aus Vergangenheit oder Gegenwart kennen oder selbst erlebt haben: Schicken Sie uns Ihre Geschichte, gern auch mit Foto! Wir freuen uns darauf, im März 2024 erste Heimatgeschichte(n) in der rundschau zu veröffentlichen.

Drittens konnte die Gemeinde feststellen, dass viel Leserinnen und Leser mehr Informationen über die rundschau selbst und ihre Entstehung erwarten. Deshalb werden in einigen Ausgaben 2024 die Hintergründe unseres Amtsblatts zum Teil auch mit persönlichen Geschichten dargestellt. In dieser Ausgabe finden Sie eine bebilderte Übersicht, welche Stationen die rundschau durchläuft – vom Einsenden eines Artikels, bis zum fertigen Heft im Briefkasten.

Viertens wurde gewünscht, dass die rundschau übersichtlicher aufgebaut sein soll. Als ersten Punkt haben wir deshalb ein Inhaltsverzeichnis auf die erste Seite gesetzt. Ob und wie wir einzelne Rubriken oder das Layout weiter anpassen, wird sich im Laufe des Jahres 2024 zeigen. Ziel bleibt es, Übersichtlichkeit und leichte Lesbarkeit im bestehenden Papierformat DIN-A5 zu verbessern.

Die Gemeinde Großpösna bedankt sich nochmals bei den über 300 Haushalten, die an der Umfrage 2023 teilgenommen haben. Mit den angeschobenen Veränderungen an der rundschau hoffen wir, den Bürgerinnen und Bürgern noch mehr Spaß und Lust am Lesen zu bereiten.

Vielen Dank für Ihr Mitwirken!


Schnellfinder

Kontakt/Telefon

034297 - 7180

E-Mail
gemeindeverwaltung@grosspoesna.de

Veranstaltungen

Schalmeien Großpösna ON TOUR

Wissenswertes

Logo Rathaus Cloud

Logo Rathaus Cloud
Grüner Ring

leipziger Neuseenland

Öpnv News

Link zum Störmthaler See
Link zum Aktionsraum Partheland