Link Ort Seifertshain Link Ort Störmthal Link Ort Dreiskau-Muckern Link Ort Güldengossa Link Ort Großpösna

Kinderfest Großpösna: Freitag, 7. Juni

Die Gemeinde Großpösna konnte zusammen mit der Grundschule und dem KuHstall e. V. über das Schuljahr 2023/24 einige Beteiligungs-Maßnahmen mit Kindern durchführen. Alle drei 4. Klassen unserer Löwenzahngrundschule haben sich intensiv mit der Gemeinde und ihren Ortsteilen auseinandergesetzt. ZIel war es, dass die Kinder die Gemeinde besser machen und selbst Handanlegen. Heraus kamdas Kinderfest Großpösna!

 

Wann? Freitag, 7. Juni, 15:30 - 18:30 Uhr

Wo? Großpösna

 

Ablauf:

- 15:30 Uhr: START - Einweihung der Postmeilensäule Ecke Grimmaische Straße / Pflaumenallee

- 15:50 Uhr: Einweihung der neuen Bushaltestelle Brauteich

- 16:10 Uhr: Eröffnung der Stände auf der Wiese vor dem Bürger- und Vereinshaus

 

 

Dort werden die Postmeilensäule und die neue Bushaltestelle vor der Schule eingeweiht. Außerdem werden der selbstgestaltete Bücherschrank und die Ortsteil-Fahnen vorgestellt. Dazu gibt es tolle Angebote von den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen für die ganze Familie:
- verewigt Euch auf der neuen Bushaltestelle

- druckt Euren Ortsteil mit Farben und Schablonen auf einen Jutebeutel oder bringt selbst weiße T-Shirts zum bedrucken mit

- lasst Euch die Fingernägel verzieren oder das Gesicht schminken

- lasst Euch von den Kindern Beteiligung in Großpösna erklären

 

Ein Imbisstand mit Essen und Getränken zum kleinen Preis ist vor Ort!

 

Wir freuen uns auf Familien aus allen Ortsteilen.


Ausgangspunkt
Zu oft werden in der deutschen Politik und in der Verwaltung die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Familien nicht genügend berücksichtigt. Das führt dazu, dass Kinder und Jugendliche in einer Gesellschaft groß werden, die zu selten für sie da ist. Die jungen Menschen werden kaum gefragt, was sie wollen und wie sie ihr Umfeld gerne gestalten möchten. Das führt dazu, dass sie verlernen, ihre eigene Meinung wichtig zu nehmen und sich mit ihrer Kommune zu identifizieren.

 

Ziel
Die Kinder der 4. Klassen der Löwenzahn Grundschule sollen sich mehr Gedanken um ihre Gemeinde machen und ihre Bedürfnisse und Wünsche lautstark äußern. Sie sollen die Erfahrung machen, dass ihre Meinungen ernst genommen werden und dass sie ein wichtiger Teil Gesellschaft sind. Dafür sollen die Kinder möglichst selbstbestimmt ein Kinderfest ausrichten. Dieses soll an einem Ort stattfinden, bei dessen Erbauung zu wenig an die Perspektive der Kinder gedacht wurde. Genau dort werden die Kinder vor den Sommerferien 2024 selbst ein Fest für Groß und Klein ausrichten und ihre Bedürfnisse laut äußern. Die Kinder sollen darüber hinaus vom Entwickeln erster Ideen bis hin zu Organisation, Aufbau und Durchführung des Fests so eng wie möglich eingebunden werden.

Ansprechpartner
Adrian Tozzi
Projektleiter Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit
Gemeinde Großpösna
adrian.tozzi@grosspoesna.de
01525/9290098


Aktuelles ...

.

Anfang Dezember 2023
Abstimmung über das Kinderfest

Aus den Fragebögen, den alltäglichen Wegen und den Wunschthemen, die von den Kindern im Laufe des September 2023 gesammelt und bewertet wurden, entstanden drei Wahlvorschläge:

Fest 1: Sport & Familie

.

Fest 2: Ernten, Essen, Trinken

.

Fest 3: Kunst & Handwerk

.

Vorbereitung der Abstimmung
Jeder Wahlvorschlag wurde von der Gemeindeverwaltung zuvor einem Platz zugeordnet, an dem die Kinder gern etwas verbessern würden. Die Zuordnung basierte darauf, welches Thema wo am besten umzusetzen war. Die Kinder konnten schließlich in der ersten Dezemberwoche 2023 abstimmen, welches Thema sie am liebsten für das Kinderfest haben wollten. Dabei wurden die Orte der drei Vorschläge unkenntlich gemacht, sodass die Kinder allein über das Thema entschieden. Ansonsten bestünde die Möglichkeit, dass Kinder sich z.B. gegen einen Ort entschieden, der sich nicht direkt betrifft, obwohl ihnen das Thema am meisten gefallen hat. Das Projekt „Meine Gemeinde“ ist eben genau darauf ausgelegt, dass die Kinder über den Tellerrand hinausschauen und sich auch mit Teilen der Gemeinde auseinandersetzen, die in ihrem Alltag keine große Rolle spielen.

.

Art der Abstimmung
Jedes Kind erhielt eine Stimme, die es allein auf einen der drei Vorschläge aufteilen konnte. Davor wurde gemeinsam besprochen, dass die Wahl nach 4 Prinzipien funktioniert, die auch bei großen politischen Wahlen eine Rolle spielen. Die Wahl war...

frei: Jedes Kind konnte frei entscheiden.

gleich: Jede Stimme zählte gleich viel.

geheim: Durch die Wahlkabinen der Gemeinde konnte jedes Kind sein Kreuz setzen, ohne dass andere mitbekommen, was es wählt.

direkt: Das Ergebnis war endgültig und konnte nicht im Nachhinein durch Autoritäten wie die Schule, Eltern oder die Gemeinde geändert werden.

.

Auszählung
Zur Auszählung kamen die Klassensprecherinnen und Klassensprecher aller drei Klassen zusammen und haben nach dem 4-Augen-Prinzip alle Zettel ausgezählt. Dabei haben sie genaue Strichlisten geführt und auch etwaige ungültige Stimmen gezählt.

 

Ergebnis
Nach der Auszählung aller Stimmen der drei 4. Klassen verkündeten die Klassensprecherinnen und Klassensprecher das Ergebnis:



Fest 1: 20 Stimmen

Fest 2: 13 Stimmen

Fest 3: 25 Stimmen

ungültig: 3 Stimmen

Auflösung
Fest 3 hat gewonnen. Es folgte die Auflösung: Welche Orte versteckten sich hinter den schemenhaften Zeichnungen der drei Vorschläge? Wo wird das Kinderfest mit dem Thema Kunst & Handwerk stattfinden?

Fest 1: Vereinswiese Güldengossa

Fest 2: Spielplatz Seifertshain

Fest 3: Wiese am Hellerteich Großpösna


Ende September 2023
Sammlung der Tehmen für das Kinderfest

Die Kinder setzen sich mit der Gemeinde und Kunst in der Öffentlichkeit auseinander.

Die Kinder haben eine Probe-Fahne gezeichne und zusammengesetzt. Im Oktober werden sie die richtigen Fahnen gestalten.

In den Workshop-Tagen 19.-21.09.2023 geht es im Projekt "Meine Gemeinde" vor allem darum, die erlebten Dinge der letzten zwei Wochen zu reflektieren und konkret nach vorn zu schauen: Wo soll das Kinderfest stattfinden? Was soll angeboten werden?

Im Projekt "Machen statt Meckern" haben die Kinder sich über Kunst im öffentlichen Raum unterhalten und eine erste "kleine" Fahne gebastelt. Jedes Kind malte ein Stück und die Gruppe setzte am Ende die Fahne aus allen Stücken zusammen. Sie dient als Modell für die 5-6 Meter hohen Fahnen, die die Kinder im GTA in den folgenden Wochen gestalten können. Ziel ist es, dass fünf Fahnen entstehen - jde charakteristisch für einen Ortsteil.


Mitte September 2023
Workshops mit der Sächsischen Justizministerin

Katja Meier und Daniel Strobel lassen sich von den Kindern ihre Gemeinde zeigen

Mitte September machte Katja Meier, Sächsische Staatsministerin für Justiz, Demokratie, Europa und Gleichstellung, auf ihrer „Sommertour“ halt in Großpösna. Ihr Ministerium in Dresden fördert die Gemeinde Großpösna mehrere Jahre lang über die „Förderrichtlinie Bürgerbeteiligung“. Zu den daraus finanzierten Beteiligungsmaßnahmen zählen beispielsweise der Bürgerbus, die Bürgerstipendien oder der Beirat Bürgerbeteiligung. Aber auch das Projekt „Meine Gemeinde“ mit den 4. Klassen der Löwenzahn Grundschule ist ein fester Bestandteil der Bürger- bzw. Jugendbeteiligung in Großpösna.

In einem Workshop am 14.09. machte sich Staatsministerin Meier selbst ein Bild, wie im Projekt „Meine Gemeinde“ gearbeitet wird. Bürgermeister Daniel Strobel und Projektleiter Adrian Tozzi erklärten, dass die Kinder zum Nachdenken angeregt werden sollen – Nachdenken über ihre alltäglichen Wege in der Gemeinde, über die Ortsteile, in denen sie Freunde, Verwandte oder Hobbys haben und die die Ortsteile, die sie noch nie besucht haben. Heraus kam eine riesige Karte von Großpösna mit eigezeichneten Wegen, Häusern, Spielplätzen und anderen Orten, die die Kinder regelmäßig besuchen. Die Arbeit in diesem Workshop dient als Grundlage für die Jugendbeteiligung. Erst wenn die Kinder ermutigt werden, sich eine Meinung zu dem zu bilden, was sie jeden Tag sehen, können sie auch Ideen entwickeln, ihre Gemeinde besser zu machen. Ziel ist es, dass die Kinder sich eine gut begründete Meinung zulegen, dass sie ihre Meinung selbstbewusst vertreten und auch aktiv zur Lösung von Problemen beitragen. Auf welche Art und Weise genau die Kinder das tun werden, werden sie im Laufe des Projekts „Meine Gemeinde“ selbst bestimmen. Katja Meier war jedenfalls begeistert von dem Engagement der Mitarbeitenden aus KuHstall e.V., Gemeinde und Grundschule, die sich für dieses Projekt zusammengetan haben. Über den weiteren Projektverlauf wird die Gemeinde in der rundschau informieren.


Auftakt: Anfang September 2023
Exkursionen in alle Ortsteile der Gemeinde

Kinder lernen etwas über das Störmthaler Schloss

In der Woche vom 4. bis 8. September waren die drei 4. Klassen der Grundschule mit einem Bus in alle Ortsteilen der Gemeinde unterwegs. Kundige Einheimische haben ihnen an jeder Station die Geschichte des Ortsteils näher gebracht. Dazu füllten die Kinder fleißig Fragebögen aus. Darin beantworten sie, ob und wie genr sie den konkreten Ort (Spielplatz, Kirche, etc.) mögen und was sie hier gern erleben würden. Für viele Kinder war es das erste Mal, dass sie alle Ortsteile der Gemeinde besuchen konnten. Nebenbei lernten sie auch, was "Gemeinde" überhaupt bedeutet und warum z.B. Fuchshain oder Liebrtwolkwitz nicht Teil unserer Exkursionen waren. Nach den langen, heißen Sommertagen warenn die meisten von Ihnen erschöpft. Glücklicherweise konnten die Eindrücke sehr gut mit den Fragebögen festgehalten werden.

Schnellfinder

Kontakt/Telefon

034297 - 7180

E-Mail
gemeindeverwaltung@grosspoesna.de

Veranstaltungen

Schalmeien Großpösna ON TOUR

Wissenswertes

Logo Rathaus Cloud

Logo Rathaus Cloud
Grüner Ring

leipziger Neuseenland

Öpnv News

Link zum Störmthaler See
Link zum Aktionsraum Partheland