Link Ort Seifertshain Link Ort Störmthal Link Ort Dreiskau-Muckern Link Ort Güldengossa Link Ort Großpösna

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Großpösna, Seifertshain, Störmthal, Güldengossa und Dreiskau-Muckern,

unser Störmthaler See hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Erholungsgebiet entwickelt. Mehrere Male hintereinander wurde er sogar zum Lieblingssee in ganz Sachsen gekürt.

Es ist nicht einfach für so eine kleine Kommune wie Großpösna die Entwicklung eines so großen Sees mit seinen Ufern und angrenzenden Flächen (1400 ha insgesamt) selbst in die Hand zu nehmen und der LMBV gegenüber als alleiniger Partner zu agieren. Viele der anderen Seen im Leipziger Neuseeland werden von privaten Unternehmen gestaltet. Aber so konnte es gelingen über 60 ha Wald selbst aufzuforsten bzw. Aufforstungen als Ausgleich für die Autobahn A38 (4 ha) an den See zu lenken oder auch eigene Planungen für eine naturnahe Gestaltung mit Lagunen und dem Erhalt der Steilufer gemeinsam mit der LMBV umzusetzen.

Insgesamt 3 Flächen am See sind nach dem Braunkohleplan für eine Erholungs- und Tourismusnutzung vorgesehen. Das sind die Magdeborner Halbinsel, das Ufer an der Ortslage Störmthal und der Uferbereich gegenüber der Grunaer Bucht.

Gegenüber der Grunaer Bucht ist ein öffentlicher Strand vorgesehen. Dafür wurde im Jahr 2014 eine Vorplanung im Auftrag der LMBV erarbeitet. Mittlerweile stellt der Freistaat auch Mittel für eine Wasserwachtstation zur Verfügung (bis zu 100.000,00 Euro ohne Eigenbeteiligung der Gemeinde). Der Strand wird mit 85% der anfallenden Kosten vom Freistaat im Rahmen des Braunkohleabkommens von Bund und Land, der sogenannten §4 Maßnahmen gefördert.

Zusätzlich ist ein Inklusionscampingplatz in Ufernähe vorgesehen. Inklusion bedeutet hier, dass der Campingplatz so gestaltet wird, dass er zu 50 % von behinderten Menschen betrieben und betreut werden kann. So einen Campingplatz gibt es in Deutschland bisher nur ein einziges Mal und zwar am Bodensee. Für so eine anspruchsvolle Aufgabe einen interessierten Investor zu finden schien schier unmöglich. Ich freue mich, dass unser Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) diese Herausforderung annimmt.

Die Erschließung des Campingplatzes mit Wasser und Abwasser, dessen Anbindung an die S 242 und erforderliche Parkmöglichkeiten sollen ebenfalls über diese § 4 Mittel finanziert werden. Bevor mit den Planungen hierfür begonnen werden kann, muss die LMBV die Planungsleistungen europaweit ausschreiben. Dies geschieht zurzeit.

Im Rahmen unserer neu erarbeiteten Leitlinien zur Bürgerbeteiligung sind bei uns mehrere Anträge von Bürgern aus Dreiskau-Muckern für eine Beteiligung zu diesen Entwicklungen eingegangen. Der Verwaltungsausschuss hat sich damit beschäftigt und Informationsveranstaltungen als auch die Bildung eines Beirates aus Vertretern des Gemeinderates, der Ortschaftsräte, des DRK sowie der Bürgerschaft und Fachleuten zur Begleitung der zukünftigen Planungen festgelegt.

Heute möchte ich Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, herzlich zu einer ersten Bürgerinformationsveranstaltung am 14.11.2019 um 18:00 in den Ratssaal einladen.

 

Ihre Bürgermeisterin

Dr. Gabriela Lantzsch

Schnellfinder

Kontakt/Telefon

034297 - 7180

E-Mail
gemeindeverwaltung@grosspoesna.de

Wissenswertes


Link zum Störmthaler See

Veranstaltungen